Rhader Weihnachtsbasar in behaglicher Atmosphäre

Rhader Weihnachtsbasar in behaglicher Atmosphäre

Rhader Weihnachtsbasar in behaglicher Atmosphäre

Rhade. Die Adventszeit steht vor der Tür. Und damit die Phase der Weihnachtsmärkte in Stadt und Land. Das mit freiwilligen Helfern besetzte Organisations-Team des Rhader Weihnachtsbasars legt großen Wert auf eine behagliche Atmosphäre. Das soll am 2. Adventssonntag, 6. Dezember, nicht anders sein. Von 14 bis 18 Uhr wird das Ereignis auf dem Areal der Grundschule stattfinden.

Ein großer Weihnachtsbogen am Haupteingang soll Besucher auf eine besonders vorweihnachtliches Ambiente einstimmen. Über 30 Aussteller präsentieren auf dem Pausenhof und in der Schule ein buntes Angebot.

Der Förderverein für evangelische Jugendarbeit zeigt Weihnachtsschmuck, Holzspiele und Waffeln. Kinderpunsch gibt es am Stand beim Kinderkarussell. Nicht fehlen dürfen geschmückte Dachpfannen und Brandmalerei, Schmuckkarten aus Teebeutel-Hüllen, textile Handarbeiten, selbstgemachte Marmelade und Fliederbeersaft. Silberschmuck aus Tafelsilber, Fensterbilder aus Moosgummi, Lichterkugeln und kleine Geschenkartikel werden ebenfalls zum Angebot gehören.

Der Flötdammer Kohlclub bietet heißen Kakao und selbst gemachtes Brot an, ein Kegelclub verlost Mettwurst, die St.-Gallus-Stiftung lädt zur Weinprobe ein, verkauft Stiftungswein und schöne Verpackungen. Die Aerobic-Gruppe im TSV Rhade bietet Glühwein an, die Landfrauen schenken Apfelpunsch aus und die Landjugend bietet heißen Bacardi-O-Saft an. Honig und Bienenwachskerzen vom heimischen Imker runden das vorweihnachtliche Angebot ab. Die Eckrehmer servieren Kaffee und Kuchen in der Schule und der Posaunenchor der Kirchengemeinde spielt Weihnachtslieder.

Auf Kinder warten kostenlose Karussellfahrten mit dem „Kettenflieger“ und Filmvorführungen in der Grundschule. Außerdem wird der Weihnachtsmann erwartet, Freikarten für das Karussell verteilen sowie für die Mädchen und Jungen allerhand Weihnachtliches im Rucksack haben. Gespannt sein darf man auch auf eine neue, selbstgebaute Weihnachtsbasar-Bude, gefördert von der Zevener Volksbank. (ZZ/lh), Artikel vom 20.11.09