„Quab“-Künstler arbeiten mit Backofenfreunden zusammen - ZZ, 10.07.2009

„Quab“-Künstler arbeiten mit Backofenfreunden zusammen - ZZ, 10.07.2009

„Quab“-Künstler arbeiten mit Backofenfreunden zusammen


Rhade (ZZ/as). Rechtzeitig zur großen Steinbackofenpremiere ist durch die Kreativabteilung der Tagesstätte „Quab“ aus Zeven ein Mosaik vor dem Ofen am Rummeldeisbeek eingebaut worden. Das teilt Kurt Blank in einem Schreiben mit.

Die Idee entstand im vergangenen Jahr. Seinerzeit wurden in einem Projekt im „Quab“ Mosaiksitzplatten gefertigt. Das hat Kurt Blank, der in der Zevener Tagesstätte als Fahrer beschäftigt ist, mitbekommen und sich so seine Gedanken gemacht. „Das würde gut zu unserem Backofen passen“, hat er sich gesagt.

Im Frühjahr wurde dieser Gedanke wieder aufgegriffen und unter der Leitung von Elfie Wiese und Ulrike Droste in der Arbeitsgruppe diskutiert und für positiv empfunden. Ideen sammeln, Entwürfe erstellen (und verwerfen) waren jetzt Inhalt etlicher Stunden. Dazu gehörte nun auch das bildliche Gestalten.

Ein zeichnerischer Entwurf auf einer entsprechend großen Pappe diente als Vorlage für die mühselige Puzzlearbeit im Werkbereich des „Quab“. Mit großer Freude am gestalterischen Erfolg war dann der Moment des Einbaus in Rhade gekommen. Die Aktiven setzten sich in Fahrt mit vielen Kartons, in denen die verschiedenen Motive des Mosaiks verstaut waren.

Petrus war an dem Tag über das positive Schaffen wohl zu Tränen gerührt, so dass die Gestaltung bei Regen, aber unter einer provisorisch aufgebauten Plane ablaufen musste, teilt Kurt Blank weiter mit. „Letztendlich war große Zufriedenheit und Fröhlichkeit im gesamten Team über die sehr gelungene Umsetzung der Idee in die Tat zu spüren.“

Gestärkt mit einer Tasse Kaffee und einem großen Dankeschön im Gepäck reisten die Akteure gerade rechtzeitig zum wohlverdienten Feierabend nach Zeven zurück. Die laut Kurt Blank begeisterten Backofenfreunde werden für das gesamte „Quab“-Team einen Backtag gestalten. So möchten sie den Künstlern aus Zeven noch einmal ihren Dank ausdrücken.
Artikel vom 10.07.09