Das Dorfladen-Projekt

Ehrenamtspreis der VGH für den Dorfladen Rhade

 

Rüdiger Meyer ist im Ort Rhade aufgewachsen. Nach beruflich bedingten Wohnortwechseln lebt der Leiter der VGH-Regionaldirektion Stade heute wieder in dem 800 Einwohner zählenden Dorf zwischen Elbe und Weser. Weil Bäcker, Lebensmittelläden und Gaststätten seiner Jugend nach und nach verschwanden, beschloss Meyer, sich am Kampf der kleinen Gemeinde gegen die Verschlechterung der Infrastruktur und Nahversorgung in Rhade aktiv und ehrenamtlich zu beteiligen. 2014 half er maßgeblich, den Dorfladenverein Rhade – von Bürgern für Bürger zu gründen. Nach Jahren intensiver Vorbereitung, dem Haus-zu-Haus-Werben von 140 Mitgliedern und 70.000 Euro Eigenkapital für Erstausstattung und Wareneinkauf, war es im April 2017 so weit: Gemeinsam mit vielen engagierten Mitstreitern konnte Vereinsvorsitzender Meyer den neuen Dorfladen samt angeschlossenem Café einweihen. Mittlerweile ist der beliebte Treffpunkt zu einem kleinen Dienstleistungszentrum mit Paketshop, Lotto-Agentur, Gemeindebüro, Bankautomat und mehr angewachsen.
„Wir fingen alle bei Null an, niemand hatte Erfahrungen im Einzelhandel“, erinnert sich Meyer an die schwierige Projektphase bis zur Eröffnung. Unterstützt durch die bundesweite Dorfladen-Initiative, kämpften sich die Ehrenamtlichen über alle organisatorischen Hürden zum Erfolg. Heute nimmt Meyer den kaufmännischen Part wahr, kümmert sich um die Finanzen inklusive Steuerangelegenheiten, verhandelt mit Großhändlern und organisiert Mitgliederversammlungen. Vier bezahlte und gut 15 ehrenamtliche Kräfte sorgen für einen reibungslosen Ablauf rund um das breite Angebot von etwa 2.500 Produkten. Viele Waren des täglichen Bedarfs stammen aus der Region. Das Preisgeld, sagt Rüdiger Meyer, ist schon fest verplant: „Wir brauchen unbedingt eine Reinigungsmaschine für mehr als 200 Quadratmeter Ladenfläche, so etwas kostet etwa 1.800 Euro.“ (Preis der Jury = 2.000 Euro)

Quelle: https://www.vgh-newsroom.de/vgh-ehrenamtspreis-fuer-mitarbeiterprojekte-2018/, 29.05.2018

(Das Bild vom Jägerhaus malte Anja Bettels)

Die Dorfladen-Chronik

Jetzt geht´s los! Das "Jägerhaus"-Außenteam hat mit der Arbeit begonnen. (18.04.2013)

  Jetzt geht´s los! Das "Jägerhaus"-Außenteam hat mit der Arbeit begonnen - der Tag der offenen Tür kann kommen!   Viele von uns erinnern sich an das gepflegte Haus mit Saal und den hinter dem Haus befindlichen kleinen aber feinen Garten. Das ist lange her! Seit einigen Jahren steht das...

"Jägerhaus" jetzt präsentabel - Tag der offenen Tür ZZ 02.03.2013

  "Jägerhaus" jetzt präsentabel - Tag der offenen Tür ZZ 02.03.2013 Rhader Initiativgruppe kündigt "Tag der offenen Tür" für den 27. April an - Heute Dorfladenbesichtigung Rhade. Die Zukunft des ehemaligen „Jägerhauses“ in Rhade ist unklar. Vom Abriss bis zur Nutzung als Dorfgemeinschaftshaus...

Jägerhaus aufgeräumt - 05.02.2013

  „Jägerhaus“ aufgeräumt   Rhader beseitigen Unrat aus dem Gebäude - Bald Tag der offenen Tür RHADE. Die Aufräumarbeiten im ehemaligen „Jägerhaus“ in Rhade haben begonnen. Bevor die Bevölkerung zu einem Tag der offenen Tür eingeladen wird, trafen sich Helfer, um private Gegenstände der...

Besuch in Otersen (02.03.2013)

  Ein Dorfladen in Rhade? Um die Machbarkeit dieser Idee zu prüfen, machten sich 28 Rhader auf den Weg nach Otersen. Dort wollte sie den Dorfladen besichtigen und Informationen über dessen Gründung und Betrieb erhalten. Freundlich wurden sie empfangen und mit Getränken und belegten Brötchen...

Nutzungsausschuss am 24.01.13: "Jägerhaus" ausräumen!

  Rolf Heinz teilte auf der Sitzung des Nutzungsausschusses mit: Das Jägerhaus kann ausgeräumt werden! Nachdem ein Vorauskommando, bestehend aus Hans Bösch, Dieter Spreckels, Horst Schäfer und Rolf Heinz, das "Jägerhaus" soweit hergerichtet hat, dass es gefahrlos und bei wieder...

<< 8 | 9 | 10 | 11 | 12 >>