Wurfscheibenanlage Rhadereistedt - ZZ 06.05.2016

Wurfscheibenanlage Rhadereistedt

Betreiber wollen Lärm reduzieren


RHADE. Die Wurfscheibenanlage der Jägerschaft ist Bestandteil des Entwicklungskonzeptes für den Bereich am Rhadereistedter Bahnhof. Das machte Planer Andreas Ackermann am Dienstagabend während der jüngsteil Ratssitzung deutlich.
Es gehe einerseits um die bauplanerische Absicherung mit Flächennutzungsplanänderung und Bebauungsplanaufstellung, aber auch um unterstützende Maßnahmen, um den vom Schießbetrieb ausgehenden Lärm zu reduzieren. Sei es mit einer freiwilligen Beschränkung des Schießbetriebes, mit knallreduzierter Munition oder einem Lärmschutzwall. Denn eine Bepflanzung allein helfe nicht, es müsse Massives gegen die Schallausbreitung gestellt werden. Zuhörer Marco Mohrmann erwähnte, dass in Kürze eine Messung des Lärmzustandes erfolge, und zwar in einer so genannten Mitwindsituation. (Ih) ZZ 06.05.2016