Viel Zuspruch für den Pferdemarkt in Glinstedt - ZZ 28.04.2014

Viel Zuspruch für den Pferdemarkt in Glinstedt - ZZ 28.04.2014

 

Pferde, Hühner und mehr

Viel Zuspruch für den Pferdemarkt in Glinstedt - Veranstaltung ein bunter Mix für gesamte Familie
VON ERICH SCHRÖDER


GLINSTEDT. „Regen war gestern Nacht, heute ist Pferdemarkt in Glinstedt, und da scheint die Sonne", lacht Rhades Reitvereins-Vorsitzen-der Jürgen Bredehöft, freut sich über das traumhafte Wetter und die tolle Resonanz, die der Glinstedter Pferdemarkt gefunden hat. Pferde, Kleintiere, Floh- und Wochenmarkt sowie ein Kinderprogramm sorgten für einen bunten Mix.
„Ich denke, dass sich der Pferdemarkt zu einem Anziehungspunkt für die ganze Familie entwickelt hat“, meinte der zweite Vorsitzende Jochen Renken von Malt-zahn. Diese Aussage bestätigte sich bei einem Blick über das Veranstaltungsgelände. Jung und Alt hatte sich eingefunden.
Pferdefreunde sind Frühaufsteher, denn schon lange bevor offiziell das Feilschen um einen guten Preis losgehen sollte, strömten die Besucher auf den Glinstedter Reitplatz. Das Verkaufsspektrum reichte vom Shetland-Pony, über Haflinger und Norweger bis hin zum Kaltblüter. Auffallend viele Mädchen streckten ihre Hände den Pferden entgegen und gaben ihnen Streicheleinheiten. Die 12-jährige Nele Kriete aus Hanstedt hat sich schon ein Pferd ausgesucht, streichelt es und sagt dabei: „Sieht voll schön aus“. Doch ihr Vater kann sich noch nicht so recht dafür begeistert.
Haro Eckhoff aus Stinstedt hat zum ersten Mal den Weg nach Glinstedt gefunden und bietet seinen „Hannoveraner“ an. „Es hat schon einige Gespräche gegeben, aber zum Kaufabschluss ist es noch nicht gekommen“, sagt der Stinstedter.
Doch nicht nur Pferde auch Kaninchen und Hühner standen zum Verkauf. Da wurde dann schon eher mal das Herz der Erwachsenen weich. So manches Kaninchen hat seit dem Pferdemarkt ein neues Zuhause. „Vom Kücken über Hühner bis zum großen Hahn, bei uns lief es hervorragend“, freute sich Sascha Brinkmann vom Gnarrenburger Geflügelzuchtverein. Die 5-jährige Jette Brandt aus Selsingen ließ sich voller Stolz vom Opa auf das Pony heben. Dann drehte sie auf dem Rücken des Ponys einige Runden.

Kinder fahren Quad
Eine weitere Attraktion für Kinder waren die Mini-Quads, mit denen sie einen Parcours durchfuhren. Clown Rumburak modellierte Luftballons, die die Kinder freudestrahlend entgegennahmen. Die älteren Besucher erfreuten sich an der Blasmusik im Festzelt. Eine Kutschfahrt durch die Glinstedter Feldmark genossen viele Familien.

Wenn Reitstiefel und -sattel neben Fußballschuhen und Kinderspielzeug stehen, dann heißt das auf dem Pferdemarkt, dass Floh-marktzeit ist. Stolz zeigte sich der Vorsitzende, dass Wo-chenmarkt-Be-schicker erneut den Weg zum Pferdemarkt gefunden hatten. Obst, Gemüse, Honig, Wurstwaren und Blumen fanden einen guten Absatz. „Wenn man die Menschenmassen sieht, kann man nur zufrieden sein. Es ist einfach super, was hier heute los ist“, so ein mit der Sonne um die Wette strahlender Vorsitzender Jürgen Bredehöft. ZZ 28.04.2014