Sieg für Ostereistedt und Rhadereistedt - ZZ 04.06.2013

Sieg für Ostereistedt und Rhadereistedt


Freiwillige Feuerwehr Rhade feiert 75-jähriges Bestehen mit Wettkämpfen, Disco und Festball

RHADE. In freundschaftlichem Rahmen begingen die Rhader Feuerwehrleute das 75-jährige Jubiläum ihrer Ortswehr: mit einem Wettbewerb des ehemaligen Unterkreises Rhade. Ostereistedt gewann den Wettbewerb nach neuen Regeln, Rhadereistedt setzte sich beim Wettstreit nach alten „Heimberg/Fuchs“-Regeln an die Spitze. Eine Zeltdisco und ein Feuerwehrball flankierten den Wettkampf.

Abgesehen von einem kleinen Regenschauer kamen die Kameraden beim Wettbewerb glimpflich davon. Der Rhader Sportplatz war begehbar. So kam es, dass Ortsbrandmeister Alfred Haaf nicht nur den befreundeten Wehren für die Teilnahme dankte, den Frauen für Kaffee und Kuchen, sondern auch Petrus. „Wenn es hier geregnet hätte, hätten wir Synchronschwimmen veranstalten können.“
Er dankte dem Gemeindebrandmeister Helmut Reitmann, der als Wettkampfleiter der Wettkampfgemeinschaft Rhade den Wettbewerb organisiert hatte. Auch der Rhader Bürgermeister Thomas Czekalla zeigte sich zufrieden. „Wir hatten ja erst noch Bedenken, dass wir zuerst Wasser abpumpen müssten. Es ist aber gutgegangen. Und wir hatten spannende Wettkämpfe. Ich freue mich, dass der alte Wehrkreis noch so gut zusammenhält.“

Bei den neuen Wettbewerben erzielten die Ortswehren folgende Ergebnisse: Rhadereistedt belegte mit 309 Punkten Platz sechs. Rockstedt erreichte den 5. Platz mit 323 Punkten. Davor landete Glinstedt mit 332 Punkten. Hanstedt kam mit 343 Punkten auf Platz drei. Die Gastgeber ließen mit 354 Punkten den Gästen aus Ostereistedt (362 Punkte) den Vortritt. Die besten drei Wehren durften einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Beim Wettkampf „Heimberg/ Fuchs“ nach alten Regeln begnügten sich die Gastgeber mit Platz sieben und 398 Punkten. Platz sechs ging an die Glinsted-ter mit 406 Punkten. Ostereistedt I kam mit 409 Punkten auf Platz fünf hinter Hanstedt mit 411 Punkten.
Einen Pokal durfte die Gruppe Ostereistedt II in Empfang nehmen, die mit 419,3 Punkten auf dem dritten Rang landete. Mit 419,6 Punkten sicherten sich die Rockstedter den zweiten Platz. Klar vorne lag Rhadereistedt mit 428 Punkten.

Mit einer Erbsensuppe wärmten sich die Wettkämpfer nach der Siegerehrung im Zelt wieder auf, bevor der Feuerwehrball angesagt war. (ZZ, 04.06.2013, rsk)

 

Fotogalerie: Sieg für Ostereistedt und Rhadereistedt - ZZ 04.06.2013

1 | 2 | 3 >>