Rhader Landbühne spielt Dreiakter - ZZ 24.09.2010

Rhader Landbühne spielt Dreiakter - ZZ 24.09.2010

Rhader Landbühne spielt Dreiakter

Rhadereistedt. Die Rhader Landbühne probt ein neues plattdeutsches Theaterstück: „De Strohmann“ heißt der Dreiakter und stammt aus der Feder von Rudolf Reiner.

In dem Stück dreht sich alles um drei Freunde, gespielt von Hans-Peter Oetjen, Hans-Hinrich Bredehöft und Stephan Brandt, die sehr unter den Pantoffeln ihrer Ehefrauen (Christiane Kruse, Frauke Thoden und Anneli Thoden) stehen. Daher geben die Männer wiederholt vor, „alte Bekannte“ zu besuchen.

Auf die bohrenden Nachfragen der skeptischen Damen verstricken sich die Herren mehr und mehr in Widersprüche. Die Kumpels steuern geradewegs ins Chaos, da kommt ihnen der Hausierer Emil (alias Andreas Meyer) zur Rettung gerade recht. Das verspricht also äußerst amüsant zu werden. Vier Aufführungen wird die „Rha-La-Bü“ geben, die allesamt im „Gasthof Mohrmann“ in Rhadereistedt über die Bühne gehen werden. Und zwar am Sonnabend, 13. und 20 November sowie Sonntag, 21. November, jeweils ab 20 Uhr.

Eine Nachmittagsvorstellung gibt es am Sonntag, 14. November, ab 15 Uhr. Vor den Vorstellungen werden die Nachwuchs-Theaterkinder, die „Rha-La-Büddels“, jeweils zwei Sketche vortragen. (lh)

Auf einen Blick
Was: Plattdeutsches Theaterstück „De Strohmann“


Wann: 13. November, 20 Uhr; 14. November, 15 Uhr; 20. und 21. November, 20 Uhr

Wo: Rhadereistedt, „Gasthof Mohrmann“
Artikel vom 24.09.10