Pure Freude an klassischer Musik - ZZ 16.06.2012

Pure Freude an klassischer Musik - ZZ 16.06.2012

Pure Freude an klassischer Musik

 

Rhade. Dass Leidenschaft für Musik nicht von einem Preis abhängig ist, das zeigen Aaron Bettels und Miriam Beneke aus Rhade. Die beiden 16-Jährigen hatten sich über den Regional- und Landesentscheid für den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Stuttgart qualifiziert. Dort verpassten sie die vorderen Ränge knapp, haben aber „mit gutem Erfolg teilgenommen“, wie es offiziell heißt. Das sieht das Duo als Ansporn für eine erneute Teilnahme mit ihren Instrumenten Klavier und Querflöte. Von Lutz Hilken

Die von ihrem Musiklehrer Uwe Bettels aus Rhade zur Teilnahme ermunterten jungen Leute schwärmen nach der Rückkehr von dem Ereignis in Stuttgart. „Es hat sich alles um Musik gedreht“, freut sich Miriam Beneke. Überhaupt habe sie einen „gewaltigen Leistungssprung“ verspürt, was den unzähligen Übungsstunden zu verdanken sei. Sie würde gerne nochmals an dem Wettbewerb teilnehmen, wenn der Aufwand mit der Schule vereinbar ist.

Allein schon wegen der hervorragenden Instrumente habe sich die Teilnahme gelohnt, bestätigt Aaron Bettels, der sein Können auf Landes- und Bundessebene an hochwertigen Flügeln zeigen durfte. Beide sind beeindruckt von dem „sehr hohen Niveau“ in Stuttgart, was Uwe Bettels bestätigt: „Nur wer CD-reif spielt, kann sich einen Preis erhoffen.“ Viele Preisträger seien bereits Jungstudenten bei renommierten Professoren. Und: „Die Preisträger des vergangenen Jahres sind schon auf internationalen Konzerpodien zu Hause.“

Aaron Bettels und Miriam Beneke hatten 20 Minuten Zeit für ihr Wertungsspiel vor Jury und Publikum in der Stuttgarter Musikschule. Sie präsentierten Stücke von Johann Sebastian Bach und Gabriel Fauré sowie ein aufgrund der Wettbewerbsregularien neu einstudiertes Flötenkonzert von Mozart statt der ursprünglich geplanten Haydn-Sonate, wie Uwe Bettels berichtet.

Die vielen Stunden des Probens haben sich gelohnt, denn nach dem erlebnisreichen Wettbewerb und dem damit verbundenen Treffen mit Gleichgesinnten soll die Musik weiterhin eine große Rolle spielen für das Duo. Hinzu kommt: Miriam Beneke ist – wie jeder Preisträger des Landeswettbewerbs – zum Probespielen beim Landesjugendsinfonieorchester eingeladen. Aaron Bettels hat eine Einladung vom Landesjugendensemble für neue Musik vorliegen – verbunden mit drei Auftritten. Beide sind ferner am 4. Juli willkommen bei einem Empfang des Ministerpräsidenten David McAllister in Hannover, speziell für niedersächsische Teilnehmer am Bundeswettbewerb. ZZ, lh, Artikel vom 16.06.12