Nach fast 20 Jahren: Neue Baumpflanzaktion in Rhade

 

Nach fast 20 Jahren: Neue Baumpflanzaktion in Rhade


Nach fast 20 Jahren soll wieder eine Baumpflanzaktion in Rhade stattfinden, und zwar am Samstag, den 14.12.2013. Es sollen ca. 70 Apfelbäume (alte Sorten) in der Rhader Feldmark gepflanzt werden. Die Löcher werden maschinell vorgebohrt, müssen aber mit Spaten und Schaufel erweitert werden. Für jeden Baum werden zwei Pfähle gesetzt, an denen die Bäume angebunden werden. Außerdem muss eine Wildschutzmanschette befestigt werden. Gepflanzt wird am Weg zur alten Mergelkuhle, am Schünenbüschen, in Flötenkiel und am Löhberg. Es gibt also eine Menge zu tun, freiwillige Helfer sind darum herzlich willkommen.

 

Treffpunkt ist um 9.00 Uhr bei der Volksbank. Mittags gibt es dann eine leckere Erbsensuppe! Wer mitmachen will, möge sich doch anmelden bei Helmut Plötz, Tel: 04285-1608

Der Hintergrund: Am 22. Mai 2012 hat der Rat der Gemeinde Rhade beschlossen, für Bäume, die von Gemeindegrundstücken entfernt worden sind, an anderen Stellen in etwa gleicher Anzahl neue Bäume anzupflanzen oder umzusetzen. Neuanpflanzungen sollen vorrangig eingesetzt werden, um große Freiflächen in der Gemeinde zu unterbrechen und die zurückgewonnen Wegeränder zu begrünen. Zwischen den Bäumen sollen sich wieder Deckungsstreifen für das Wild bilden, außerdem soll der zunehmenden Bodenerosion vorgebeugt werden.
Die letzte Pflanzaktion in diesem Umfang hat es 1995 im Rahmen des Kreiswettbewerbs "Unser Dorf soll schöner werden" gegeben. Damals wurden auch ca. 60- 70 Bäume gepflanzt. Die Zevener Zeitung hat am 24.03.1995 darüber berichtet (siehe Foto links).