Kinder präsentieren Musical - 25 Jahre KiTa - ZZ 08.06.2015

Kinder präsentieren Musical - 25 Jahre KiTa - ZZ 08.06.2015


 

Kinder präsentieren Musical

„ Rasselbande" feiert Jubiläum - Gemeinde Rhade enthüllt Schild zum 25-jährigen Bestehen der Kita
VON RENATE SCHWANEBECK


RHADE. Das rauschende Fest, das die Rhader Kindertagesstätte (Kita) „Rasselbande" am Sonnabend zu ihrem 25-jährigen Bestehen feierte, dürfte vielen kleinen und großen Besuchern unvergesslich bleiben: Die Aufregung vor der Aufführung des Zeitreise-Musicals, die tolle Stimmung, die Gebrüder Jehn mit Gitarre und Kontrabass, die vielen Bekannten.

Schon früh ist der Spielplatz vor der Kita in der alten Schulstraße bevölkert. Kindergartenleiterin Kerstin Tietjen saust zwischen Kuchenstand, Polit-Prominenz und der Musical-Bühne hin und her, wo es die kleinen Mädchen und Junge vor Aufregung kaum noch aushalten. Noch schnell zum Eingang, wo Bürgermeister Thomas Czekalla, Holzwerker Hans-Hermann Bohling und Logo-Bearbeiterin Andrea Kies das neue Schild für die „Rasselbande“ enthüllen. Ein schönes, buntes Geschenk.

Sodann folgt die Aufführung. Erzieherin Andrea Kies erzählt über die Kita, die zugleich das fünfjährige Jubiläum ihrer Krippe feiert. Die Kleinen zeigen Projekte aus 25 Jahren. Mal sind sie Indianer am Lagerfeuer, mal Feuerwehr, dann Piraten, Kakophanten oder Turner. Die ehemalige Leiterin Gerda Heinz greift zur Gitarre. Am Ende jubeln Groß und Klein.

Bürgermeister Thomas Czekalla: „25 Jahre Kita, das sind 100000 Lachen und ein paar kleine Tränen. Das sind Konflikte, Früh- und Spätdienst. Danke an die Mitarbeiter dafür, dass dieses ein Ort ist, an dem sich Kinder und Eltern wohlfühlen.“

Der Selsinger Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Hinrich Pape hätte Kerstin Tietjen gerne ein Geschenk überreicht. Aber der Poststreik...

Stolz zeigt die „Rasselbande" ihr Musical „Zeitreise durch 25 Jahre Kindertagesstätte", beobachtet von vielen Besuchern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele „Ehemalige" zu Gast

Gekommen sind auch ehemalige Kindergarten-Kinder. Zum Beispiel Annelie Lühmann, damals aus Flötenkiel, heute wohnhaft in Ostereistedt. „Unser Großer, Felix, geht nun auch hier her. Ich war selbst eine der ersten und bin von 1990 bis 1992 hier gewesen. Es ist für mich etwas Besonderes heute, als wenn sich ein Kreis schließt. Da weiß* man, wo man sein Kind hingibt.“

Auch Christina Gehlken, früher Weber aus Rhadereistedt, heute Wilstedt, war eines der ersten Kindergartenkinder. „Alles sieht komplett anders aus. Aber die Steine hinten in der Ecke, die sind noch da. Und es sind viel mehr Spielgeräte.“ Sie will sich die alten Bilder anschauen und hofft, andere Ehemalige zu treffen.
Aus Oldenburg sind Enrico und Julia Mareks gekommen, deren Kinder Sophie-Marie und Fynn-Lucca von 2008 bis 2011 zur „Rasselbande“ gehörten. Er war damals Elternrat der Bärchengruppe. „Wir wollten mal wieder die alte Heimat sehen und haben uns gefreut, dass so viele uns begrüßt haben.“ Und dann heizen die Gebrüder Jehn aus Worpswede den Kleinen und Großen ein, bis alles hopst und singt. Fotos und Text, rs, ZZ 08.06.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bürgermeister Thomas Czekalla (links), Holzwerker Hans-Hermann Bohling und Logo-Bearbeiterin Andrea Kies enthüllen das neue Schild für die „Kindertagesstätte Rasselbande". 

 

Mehr Fotos von der Jubiläumsfeier findet Ihr in der Fotogalerie (anklicken)!



 

 

 

Zeitreise durch 25 Jahre Kindergarten
 

 

1990 wurde aus dem Spielkreis Rhade der Kindergarten.
Betreut wurden die ersten 25 Kinder von der Erzieherin Gerda Heinz und der Spielkreisleiterin Anneliese Plötz.

1991 geht Anneliese in den Ruhestand und dafür kommt die Erzieherin Kerstin Tietjen.

In den Jahren 1996/97 wird angebaut und umgebaut und die Hasengruppe bekommt einen neuen Gruppenraum.

Die geburtenreichen Jahrgänge kommen und nur eine 25er Gruppe ist nicht mehr ausreichend.
Hier waren es Eltern, die sich stark gemacht und noch eine Kleingruppe eingefordert haben. Der Bewegungsraum musste weichen und somit ist 2003 die Mäusegruppe, eine Kleingruppe bis zu 10 Kindern entstanden, die nun von der Erzieherin Andrea Kies geleitet wird.

2007 reichen die Kapazitäten nicht mehr aus und aus der 10er Gruppe wird eine 15er Gruppe. Somit kam Silvia Stelljes als zweite Erzieherin in die Mäusegruppe.

Nach einigen Anbau-u. Umbaumaßnahmen startet im Januar 2010 unsere Krippe mit den Erzieherinnen Yvonne Kollmann und Birgit Tödter. Die Bärchengruppe fing mit 3 Kindern an, aus denen dann schnell 12 Kinder wurden.

Im Sommer 2010 geht Gerda Heinz in den Ruhestand und Kerstin Tietjen übernimmt die Leitung der Kindertagesstätte.
Silvia Stelljes übernimmt die Gruppenleitung in der Hasengruppe und die Erzieherin Maren Schostack kommt neu in die Mäusegruppe.
2014 verlässt Maren die Einrichtung und aus der 15er Gruppe wird wieder eine 10er Gruppe.

Aufgrund der neuen verlängerten Öffnungszeiten, kommt im Sommer 2014 Jasmin Olitzka als dritte Kraft in die Hasengruppe.

Zu den Mitarbeitern zählen noch unsere Vertretungskräfte Christa Zitlau, Tanja Hudaff und Marlene Heins. Weiterhin unsere Küchenkraft Elke Plötz und unsere Reinigungskraft Brigitte Druske.

Diese Kindertagesstätte hat sich in den letzten 25 Jahren enorm weiterentwickelt, worauf wir alle sehr stolz sind.

In diesem Sinne EIN HOCH AUF UNS

 

Andrea Kies