Ja zur Dorferneuerung - ZZ 24.05.2014

Ja zur Dorferneuerung - ZZ 24.05.2014

 

Rhade: Ja zur Dorferneuerung


RHADE. Der Rhader Gemeinderat hat erwartungsgemäß einstimmig beschlossen, erneut einen Antrag zur Aufnahme in die Verbund-dorferneuerung zu stellen - gemeinsam mit den Gemeinden Ostereistedt und Seedorf. In diesem Zusammenhang sagt die Gemeinde außerdem zu, für die sechsjährige Förderperiode Haushaltsmittel bereit zu stellen.
Vor dem Hintergrund von Signalen aus der niedersächsischen Landesregierung, zukünftig mehr Geld in ein nachhaltiges Dorfer-neuerungsprogramm stecken zu wollen, sieht Rhades Bürgermeister Thomas Czekalla wachsende Chancen, dass die drei miteinander kooperierenden Gemeinden nunmehr in die Dorferneuerung aufgenommen werden könnten. In diesem Zusammenhang hob er hervor, dass im Falle der Aufnahme auch Privatleute die Möglichkeit hätten, Fördermittel zu beantragen. (Ih, ZZ 24.05.2014)