Erstes Treffen zum „Jägerhaus Rhade”. 17.12.2012

Erstes Treffen zum „Jägerhaus Rhade”. 17.12.2012

Erstes Treffen zur Zukunft des „Jägerhaus´ Rhade” im Gemeindehaus!

Am letzten Montag, den 17.12.2012, lud die Initiativgruppe „Jägerhaus” zum ersten Planungstreffen ein. Rolf Heinz, Dieter Spreckels und Horst Schäfer stellten etwa 50 interessierten Anwesenden die Ergebnisse ihrer Bürgerbefragung zur Zukunft des Jägerhauses detailliert vor. Deutlich wurde, dass eine klare Mehrheit der Rhader Bürger für eine Weiter- bzw. Umnutzung des Jägerhauses ist. Favorisiert werden eine Nutzung als Dorfgemeinschaftshaus und ein Erhalt des Saales für Dorfveranstaltungen und Vereins- oder Familienfeiern. Am wichtigsten aber ist den Rhadern die Schaffung einer Einkaufsmöglichkeit im Dorf.

 

Nach der Vorstellung der Befragungsergebnisse bildeten die Anwesenden Ausschüsse. Die bisherige "Inititiativgruppe Jägerhaus" bildete sich um zum koordinierenden Lenkungsausschuss. Andere Ausschüsse befassten sich unter anderem mit der zukünftigen Trägerschaft und Finanzierung des Jägerhauses, den Nutzungsmöglichkeiten, der baulichen Planung und Durchführung und der Gestaltung der Außenanlagen. Für Unmut unter den Anwesenden sorgte die erst an diesem Abend weitergegebene Information, dass in Rhade kein Supermarkt errichtet wird (die Investorengruppe hat sich für einen anderen Standort entschieden). Nun befasst sich ein Ausschuss mit der Einrichtung eines Lebensmittelmarktes/Dorfladens. Die genaue Besetzung der Ausschüsse soll auf der Bürgerversammlung am 15.01.2013 bekanntgegeben werden.